Unterrichtsziele2018-02-27T20:49:34+02:00

Unterrichtsziele

Die Lernziele entsprechen denen der staatlichen Schulen des Landes Hessen. Im Allgemeinen werden alle Lernziele der Hessischen Lehrpläne gut erreicht und von vielen Kindern in Einzelbereichen deutlich übertroffen. Die Vereinigung verschiedener Jahrgänge in einer Gruppe gibt den Kleinen die Möglichkeit, von den Großen zu lernen. Die Älteren üben sich in Unterstützung und Verantwortung. In Kreisgesprächen liegt neben den Inhalten der Fokus auf der bewussten Wahrnehmung und dem respektvollem Umgang miteinander.

Eine Besonderheit der Montessoripädagogik ist, dass sie die Kinder dazu anregt, sich selbst zu organisieren und eigenverantwortlich zu handeln. Beispielsweise üben sie sich darin, ihre Ergebnisse zu ordnen, ihre Arbeit zu planen, die Zeit einzuteilen und Prioritäten zu setzen. Sie erlernen so, gesteckte Planungen und Ziele einzuhalten.

Freiarbeit – Unabhängigkeit erfordert Selbstdisziplin

Die Zeit der Freiarbeit wird von den Schülern selbst eingeteilt. In der Eingangsstufe geschieht das noch intuitiv, gegebenenfalls mit Kurskorrekturen der Lehrer. Nachdem es seine Arbeitsmaterialien aufgeräumt hat, dokumentiert das Kind seine Tätigkeiten im Tagesprotokoll. In der Grundstufe erfolgt der nächste Schritt: Die Schüler erstellen zu Beginn der Woche gemäß dem aushängenden Lehrplan individuell ihre Wochenpläne, die von den zuständigen Lehrern bestätigt werden.